De/Szenerie installieren

From FlightGear wiki
(Redirected from De/Howto: Install scenery)
Jump to: navigation, search

FlightGear wird standardmäßig mit einem begrenzten Set von Szenerien ausgeliefert. Außer der Bucht rund um San Francisco (inklusive des Standard-Flughafens KSFO), müssen zusätzliche Szenerien durch den Nutzer installiert werden. Wenn Du Dich in Flightgear auf einem bestimmten Flughafen befindest und nichts als Wasser siehst, hast Du wahrscheinlich die entsprechende Szenerie nicht (korrekt) installiert.

Bezugsquellen

Du kannst das offizielle Weltszenerie-Gelände von der FlightGear Seite beziehen. Mittels TerraSync kann die offizielle Szenerie auch automatisiert und tagesaktuell eingebunden werden. Alternativ stehen für einige Gebiete spezielle nutzer-generierte Szenerien, sogenannte Custom Sceneries, zur Verfügung. Diese werden separat angeboten, weil sie entweder nicht unter den Vorgaben des freien Urheberrechtes, der sogenannten GNU GENERAL PUBLIC LICENSE, erstellt wurden, oder weil sie Szenerieelemente nutzen, die von Flightgear noch nicht unterstützt werden oder so stark vereinfacht sind, dass sie auf sehr schwachen Computern funktionieren. Eine Übersicht zu empfohlenen Landschaften und Flughäfen mit offizieller und "Custom"-Szenerie geben folgende (englischsprachige) Übersichten:

Es steht außerdem ein Set von 4 DVD-Abbildern als Download zur Verfügung (BitTorrent), welches die Installation erleichtert, da die ganze FlightGear-Welt bereits vor dem ersten Start von Flightgear komplett auf dem eigenen Rechner vorhanden ist. Schließlich gibt es noch ein Set von 3 DVD-Abbildern auf der offiziellen FlightGear Seite.

TerraSync

TerraSync ist eine sehr empfehlenswerte Anwendung, welche alle gerade benötigten Szeneriedaten automatisch installiert und auf dem neusten Stand hält während der Simulator läuft.

TerraMaster

TerraMaster ist ein nicht zwingend benötigter Szenerie-Verwalter für TerraSync, der zusätzlich die Möglichkeit bietet, die von TerraSync gemachten Installationen manuell zu pflegen und sich einen Überblick zu verschaffen. Dabei handelt es sich um eine plattform-unabhängige grafische Anwendung auf Java-Basis.

Herunterladen von Spiegelservern

Eine Liste der Spiegelserver kann hier eingesehen werden.

Auf den meisten Servern ist die neuste Szenerieversion unter Scenery-2.12/ zu finden. Das Herunterladen von solchen Spiegelservern geht meistens schneller als von der offiziellen Internetseite, weil Spiegelserver oft schneller sind und über mehr Kapazität verfügen. Nutze die Grafische Oberfläche, um den richtigen Szenerie-Sektor zu finden. Achte darauf, Nord und Süd sowie Ost und West nicht zu verwechseln!

So findet man die Flughafen-Koordinaten:

  1. Suche nach dem fraglichen Flughafen auf Wikipedia oder in diesem Wiki unter Airports (z.B. KSFO für San Francisco oder EDDP für Leipzig/Halle)
  2. Suche die Koordinaten (oft zu finden in einem Kasten oben rechts: bei Wikipedia mit einem Globus-Piktogramm, hier im Flightgear-Wiki im unteren Teil der Box unter Scenery)
    • z.Bsp. EDDP: 51° 25′ 26″ N, 12° 14′ 11″ O. Da der Flughafen in der östlichen Hemisphäre liegt, musst Du abrunden... die entsprechende Szeneriesektion heißt also E010N50. Wären die Koordinaten jedoch 51° 25' N, 12° 14' W, dann würdest Du aufrunden. Das heißt die Sektion wäre dann unter dem Namen W020N50 zu finden.

Installation

Solltest Du nicht TerraSync verwenden, kannst Du alternativ die graphische Installationsoberfläche benutzen, genannt FGAdmin, um Szenerie zu (de-)installieren.

GNU/Linux

Wenn Du ein Linux-Betriebssystem ohne graphische Benutzeroberfläche zum entpacken der tar-Archive benutzt, kannst Du die beiden folgenden Befehle direkt in der Kommandozeile nutzen

cd Scenerie-Ordner
tar -xvzf hinzugefügte_datei.tgz

oder

tar -xvzf 'input_file.tgz' -C Szenerie-Ordner

Die beiden Beispiele gehen davon aus, dass der Szenerie-Ordner auf den Namen eines Ordner außerhalb von $FG_ROOT gesetzt wurde (siehe #Technisches für die Hintergründe). Zusätzlich sollte die hinzugefügte_datei.tgz um den Ordnernamen ergänzt werden, in dem sie entpackt werden soll (der Name sollte als vollständiger Pfad oder mit einer anderen hinreichenden Methode angegeben werden, damit der Kommandobefehl das korrekte Archiv finden kann).

Windows

Entpacke die heruntergeladene Szenerie einfach im Ordner Deiner Wahl, außerhalb des $FG_ROOT-Verzeichnisses (siehe #Technisches für die Hintergründe). Benutze Software wie Winzip oder 7-zip. Ist das erledigt, füge den Ordner zum $FG_SCENERY-Verzeichnis hinzu. Wenn Du den FlightGear Wizard nutzt, kannst Du das direkt auf der ersten Seite machen (eine Seite vor der Flugzeug-Auswahl-Seite). Vergiss nicht den "Aktualisieren"- bzw. "Refresh"-Knopf auf der Flughafen-Auswahl-Seite zu drücken, wenn Du den Wizard nutzt.

Beachte: Neuere Windows-Versionen (wie z.Bsp. XP, Vista, Win7) pfuschen auf den verschiedenen Zugriffsebenen ziemlich in die Nutzerrechte hinein. Darum ist es keine gute Idee FlightGear-Szenerie direkt in C:\Programme zu installieren und auszuführen. Finde einen anderen Ordner oder ein anderes Laufwerk, in dem Du als angemeldeter Nutzer die vollen Lese- und Schreibrechte besitzt. Außerdem gibt es ein Leerzeichen im Ordnernamen das zu unerwartetem Verhalten führen kann. C:\FlightGear ist eine ganz gute Option.

Technisches

Szenerie für FlightGear wird gefunden, indem FlighGear nach der Umgebungsvariable $FG_SCENERY sucht. Sollte der Pfad in $FG_SCENERY nicht gültig sein, fällt FlightGear zurück auf das Grundverzeichnis $FG_ROOT/Scenery.

Das Mischen verschiedener Szenerie-Typen wird von FlightGear nicht unterstützt. In diesem Zusammenhang solltest Du beachten, dass die Szenerie, welche mit dem Basis-Paket bei der Installation Flightgears mitgeliefert wird, oft nicht die aktuellste Szenerie ist.

Aus diesem Grund ist es besser, die selber heruntergeladenen Szeneriedateien in einem gesonderten Ordner, den wir innerhalb dieser Anleitung $Neue-Szenerie/Scenery nennen werden, abzuspeichern. In diesem Verzeichnis legst Du nun zwei Unterordner mit den Namen /Objects und /Terrain an.

Dann solltest Du $FG_SCENERY auf die Nutzung des neuen Pfades einstellen:

  • unter Unix (Linux) s
    set $Neue-Szenerie/Scenery + FG_SCENERY
  • unter Windows (FGRun)
    Gehe zur ersten Seite vom Wizard, und füge das $Neue-Szenerie/Scenery-Verzeichnis zur Liste hinzu.

Gelände

Das Szenerie-Verzeichnis wird folgendes beinhalten (der Vollständigkeit halber in Bezug auf den Flughafen EDDP, der eingangs als Beispiel diente):

  • Scenery/
    • Terrain/
      • e010n50/
    • Objects/
      • e010n50/

Falls Du zusätzlich ein Szeneriemodul namens w90n40.tgz von flightgear.org heruntergeladen und im Ordner Scenery installiert hattest, wird das Ergebnis nun in Kombination wie folgt aussehen:

  • Scenery/
    • Terrain/
      • w09n40/
      • e010n50/
    • Objects/
      • w09n40/
      • e010n50/

Beachte dabei, dass die Verzeichnisstruktur im tar-Archiv beginnend unterhalb des Hauptordners Scenery bereits enthalten ist. Achte darauf, das tar-Archiv in den Ordner Scenery und nicht in das FG_ROOT-Verzeichnis zu entpacken.

Objekte

Die offiziellen Objekte und Modelle können über die FlightGear Szenerie-Objekt-Datenbank bezogen werden.

Diese Objekte sind Bestandteil jeder Szenerie-Veröffentlichung, da aber die Objekt-Datenbank deutlich häufiger aktualisiert wird als die Terrain-Datenbank, möchte man vielleicht nur das Objekte-Verzeichnis aktualisieren, solange kein neues Gelände veröffentlicht wurde.

Eine andere Option stellt die Verwendung von TerraSync dar, welches die Daten je nach Bedarf im Hintergrund des Simulators automatisch installiert und aktualisiert.

Objekte sind ein relevanter Bestandteil der Szenerie und im Ordner Scenery unter $FG ROOT abgespeichert.

  • Scenery/
    • Objects/
      • e010n50/

Modelle

Ehemals im Ordner $FG ROOT/Models verortet; beinhalten alle sog. Gemeinsamen Modelle (engl. Shared Models)

  • Scenery/
    • Models/
      • Airport/

Flughäfen

1rightarrow.png See About Scenery/Airports for the main article about this subject.

Seit FlightGear 2.4.0 wird dieser Ordner zum Entpacken der Flughafen-Daten genutzt (wie Startbahn-Nutzung, Parkflächen).

Dieser Ordner kann auf den ersten Blick etwas überfordernd wirken, aber er folgt schlicht und einfach der Syntax Airports/[I]/[C]/[A]/ entsprechend dem ICAO-code.

  • Scenery/
    • Airports/
      • K/
        • S/
          • F/

Verwandte Seiten