De/Lockheed Constellation

From FlightGear wiki
Jump to: navigation, search

Dieser Artikel enthält das folgende Modell: Lockheed 1049H Super Constellation

Lockheed 1049H Super Constellation
FGAddon
Lockheed 1049H Super Constellation.png
Das Cockpit
Das Cockpit
Typ Verkehrsflugzeug, Frachtflugzeug, Historisches Flugzeug
Konfiguration Doppelrumpf
Antrieb Propellerflugzeug, Viermotoriges Flugzeug
Hersteller Lockheed
Autor(en)
  • Gary R. Neely
  • Marc Kraus
  • Ludovic Brenta
  • Richard Senior
FDM JSBSim
--aircraft= Lockheed1049h
L1049h-engineer
Stand Frühe Produktion
 FDM Stars-4.png
 Systeme Stars-3.png
 Cockpit Stars-4.png
 Modell Stars-4.png
Unterstützt Dual control Checklists
Entwicklung
 Webseite Die Webseite für die Entwicklungen von Lockheed 1049H Super Constellation.
 Repository Die Entwicklungs-Repository des Lockheed 1049H Super Constellation.
Herunterladen Lade das Flugzeug-Paket des Lockheed 1049H Super Constellation für die aktuelle stabile Version (2018.2) herunter.
Livree Durchsuchen Sie die FlightGear Livree Datenbank für die Lockheed 1049H Super Constellation.
Forum Das FlightGear Forum-Thread für die Lockheed 1049H Super Constellation.
Lizenz GPLv2+
Checklistready.pngDualcontrolready.png

Die Lockheed Constellation, auch bekannt als “Connie”, war ein viermotoriges Kolbenmotorpassagierflugzeug. Es wurde von der Firma zwischen 1943 und 1958 in im Werk in Burbank (California) hergestellt. Es wurden insgesammt 856 Flugzeuge in vier Varianten hergestellt, alle ausgestattet mit dem unverwechselbaren "triple-tail" Design and dem eleganten, delphinförmigen Rumpf. Es wurde sowohl als Verkehrsflugzeug, als auch als Transportflugzeug beim U.S. Militär eingesetzt, wo es u.a. bei der Berliner Luftbrücke und als U.S. Präsidentenmaschine für President Dwight D. Eisenhower flog.

Die Lockheed L-1049 Super Constellation war ein Teil der Lockheed Constellation Flugzeugserie, und war Lockheed's Antwort auf die erfolgreiche Douglas DC-6 aus dem Jahre 1950. Die L-1049H Variante hatte ihren Erstflug am 20. November 1956. Die L-1049H (genannt "Super H" oder "Husky") war ein umrüstbares Passagier/Frachtflugzeug. Sie basierte auf dem Rumpf der C-121C mit L-1049G Komponenten. In Frachtausstattung bietete sie Platz für 565 ft³ (16 m³) Ladung. Mit Sitzen ausgestattet transportierte sie bis zu 120 Personen mit Gepäckablagen, und einer Bordtoilette. Wenn sie nicht gebraucht wurden, konnten die Sitze und Gepäckablagen einfach unter dem Kabinen- bzw. Frachtboden verstaut werden.

Einen Monat nach seinem Erstflug flog die erste Maschine für QANTAS. Einige L-1049G und H Flugzeuge der späten Produktion wurden auch mit TC-18EA Motoren ausgerüstet und bildeten die L-1649 Starliner. Die letzte Constellation-Variante wurde 1957 als L-1049J geplant. Die L-1049J wurde von vier R-3350-988-TC-18EA-6 Motoren angetrieben und bestand aus dem Rumpf der L-1049H, den Tragflächen der R7V-2 Constellation und einem zusätzlichen Treibstofftank unter dem Rumpf.

Kompatibilität

FlightGear 2.x  : Lädt und läuft
FlightGear 3.x  : Lädt und läuft
FlightGear 2016.1: Lädt und läuft
FlightGear 2016.4: Lädt und läuft

Hinweis  Diese Liste könnte veraltet sein. Den aktuellen Stand findest Du auf der englischen Seite

Externe Links

Jetzige Features

Die besonderen Features der Lockheed1049h (Version 3.0 vom Mai 2016) beinhalten:

  • Livery Unterstützung.
  • Realistisches und angepasstes FDM.
  • Realistisches und angepasster 1956-angepasster Autopilot (aber der gewohnte Autopilot Dialog läuft weiterhin).
  • Realistisches und komplexes Treibstoffsystem, benutzerfreundlich von einem passiven für Anfänger bis zur vollständigen Treibstoffkontrolle.
  • Detaillierte Checklisten.
  • Triebwerksbrand. (Spitzname:"Bestes 3motoriges Flugzeug der Welt")
  • Rachwolke bei Triebwerksbrand.
  • Treibstoffabslassung (Fuel jettison)
  • Realistisces Treibstoff-und Ladungsmanagement.
  • Dynamische Ladungsberechnung und Geschwindigkeitslimits (abhängig von den Flugbedingungen).
  • Scheibenwischer.
  • Autostart über die Checkliste.
  • Dual control mit Pilot und Flugingenieur über ein neuartiges Multiplayer-Protokoll (nicht kompatibel mit früheren Versionen der Lockheed1049h).

Spätere (geplante) Features

  • Realistisches Elektriksystem um Licht, Motorstarter, Instrumente, Autopilot und elektrische Treibstoffpumpen zu steuern.
  • Realistisches Hydrauliksystem um Klappen/Ruder, Fahrwerk, Bremsen und Haupttreibstoffpumpen anzusteuern.
  • Druckkabine?
  • Radar?