Hi fellow wiki editors!

To help newly registered users get more familiar with the wiki (and maybe older users too) there is now a {{Welcome to the wiki}} template. Have a look at it and feel free to add it to new users discussion pages (and perhaps your own).

I have tried to keep the template short, but meaningful. /Johan G

De/Flugzeugträger

From FlightGear wiki
Jump to: navigation, search

Flugzeugträger = Carrier

FlightGear unterstützt Flug-Simulationen von und zu mehreren Flugzeugträgern.

Alle diese Träger sind voll funktionsfähig mit Katapult, Fangseilen, Aufzügen, TACAN (Tactical Air Navigation) und FLOLS (Fresnel Lens Optical Landing System). Als Flugzeug kannst Du jedes Model benutzen, das den YAS-FDM benutzt, besonders empfohlen werden: Seahawk, Seafire und A4F. (Siehe auch die komplette Liste in Flugzeugträger gestützte Flugzeuge).

Die Nimitz in der Bucht von Francisko





Flugzeugträger

Siehe nachfolgend die für die Simulation wichtigsten Daten der derzeit verfügbaren Träger:

Träger Szenario TACAN Standard-Lokation + verf. Parkpositionen
Nimitz nimitz_demo 029Y westlich von SanFranzisko, USA, im Pazifik

parkpos: cat-1..4, park-1, wires

Eisenhower eisenhauer_demo 030Y südlich von Marseille, Frankreich, im Mittelmeer

parkpos: cat-1..4, park-1

Clemenceau clemenceau_demo 026Y südlich von Marseille, Frankreich, im Mittelmeer

parkpos: cat-1..2, park-1..3, wires

Foch foch_demo 026X südlich von Marseille, Frankreich, im Mittelmeer

parkpos: cat-1..2, park-1..2, wires


Starten des FlightGear auf dem Flugzeugträger

Das Starten des FlightGear erfolgt wie üblich, außer dass Du anstatt eines Flughafens den Flugzeugträger angibst (achte dabei auf die Groß-/Kleinschreibung im Namen!) , z.B.:

  • Falls Du mit FGrun startest
    • tippe den Namen des Flugzeugträgers und eine Parkposition (siehe obige Tabelle) in die entsprechenden Felder unterhalb der übliche Auswahl der Flughäfen
    • dann wähle das entsprechende „Szenario“ auf Seite 4 des FGrun
oder gib in den „Erweiterten Optionen“ des FGrun unter „Properties“ z.B. „/sim/ai/scenario[0]=nimitz_demo“ ein
  • ansonsten füge Deinem Startbefehl oder Deiner Befehlsdatei die 4 folgenden Optionen hinzu, wie z.B.:
--ai-scenario=nimitz_demo
--carrier=Nimitz
--aircraft=seahawk
--parkpos=cat-1

Natürlich solltest Du eine evtl. schon vorgewählte Option "--airport=..." entfernen!

Die Benutzung des Katapults

Eine Seahawk fertig zum Start

Nachdem Dein Flug-Modell auf dem Flugzeugträger erschienen ist, rolle zum Katapult:

  • Verifiziere (am besten in der Außenansicht) dass
    • die Nase Deines Flugzeuges mit der Ausgucks-Haube auf dem Flugdeck etwa auf gleicher Höhe ist, das heißt zumindest das Bugrad ist bereits über dem Katapult
    • und das Flugzeug ist grob mit dem Katapult ausgerichtet.
  • Dann löse die Park-Bremse und drücken und halten die „L“-Taste bis
    • der Katapult-Riegel eingerastet ist und „Engaged!“ (=aktiviert) auf Deinem Bildschirm erscheint
    • das Feststellseil am hinteren Ende mit dem Katapult verbunden ist
    • und die Schutzwand hinter dem Katapult aufgerichtet ist
  • Nun solltest Du noch den Träger in den Wind drehen:
    • Selektiere in der Menüleiste „ATC/AI → Options“. Je nach FlightGear Version erscheinen dann mehr oder weniger Optionen:
      • Aktiviere zumindest „Turn to launch course“ (bei Vers.1.9 „Turn into wind“ (Einschwenken in den wetterabhängigen Start-Kurs)).
      • Der Träger wird dann evtl. die Geschwindigkeit erhöhen und den Kurs ändern. Du erkennst dies an einer leichten Schräglage des Flugdecks. Warte bis sich wieder alles beruhigt hat!
  • Jetzt kannst du Dich katapultieren lassen, dazu:
    • Stelle sicher dass die Bremsen gelöst sind
    • Flaps, Steuerknüppel (meist stark gezogen!), etc. in „Startposition“
    • gib Vollgas
    • nachdem die Triebwerke voll hoch-gelaufen sind klicke „C“ um das Catapult zu starten
    • halte die Richtung und beginne LANGSAM zu steigen – die Gefahr eines Stalls ist in dieser Situation sehr groß!



Den Flugzeugträger wiederfinden --> TACAN

(siehe auch:Tactical Air Navigation This is a link to a Wikipedia article)
Ein Stein fällt vom Herzen: Wiedergefunden! 1= das Start-Arial mit den Katapulten, 2= das Landegebiet mit den Fangseilen

Das Wiederfinden des Trägers in der weiten See ist äußerst schwierig – und wird bei schlechten Sichtverhältnissen fast unmöglich. Um hier zu helfen sind alle Flugzeugträger mit dem sogenannten TACAN ausgerüstet. Mit dem TACAN können Flugzeuge, die mit der entsprechenden Einrichtung ausgestattet sind, die Richtung und Entfernung des Flugzeugträgers feststellen. Da die Seahawk entsprechend ausgerüstet ist, beziehen wir uns im Folgenden auf dieses Modell – andere Modelle sind ähnlich (wenn mit TACAN ausgerüstet!).

  • Stelle die entsprechende TACAN Frequenz ein (siehe obige Tabelle der Flugzeugträger, für die Nimitz also „029Y“). Benutze dazu das Flugzeug-eigenen Gerät („ctrl+r“) oder den FlightGear Standard („Menüleiste → Equipment → Radio Settings“).
  • Beobachte die ADF-Anzeige (in der Seahawk direkt neben dem VOR): Sobald Du dort eine Richtungsanzeige bekommst steuere in die angezeigt Richtung und lies die Entfernung dazu auf dem DME ab.



Das Landen auf dem Flugzeugträger

Dies ist der schwierigste Teil der Übung – sowohl im Simulator wie auch im wirklichen Leben. Nicht umsonst genießen die Träger-Piloten das höchste Ansehen basierend auf Ihrem fliegerischen Können! Dazu gibt Dir das Tutorial für die A4-Skyhawk von Andy Ross einen besseren Überblick: captionA-4F Skyhawk Bedienhandbuch.

Sobald Du mit dem TACAN den Flugzeugträger lokalisiert hast, musst Du Deine Maschine am Flugdeck des Trägers ausrichten – das Flugdeck, und damit die „Landbahn“ ist bei diesem Typ Flugzeugträger nicht in der Längsrichtung des Schiffes – sondern in einem Winkel dazu. Dies bedeutet, dass Du voraussichtlich während des Endanfluges zusätzlich zu den üblichen Problemem zusätzlich noch Deinen Kurs ständig korrigieren musst! Du wirst also äußerst beschäftigt sein -- verifiziere daher schon vor dem Endanflug dass Deine Maschine in der Lande-Konfiguration ist:

  • Schaue unter „Menüleiste → Help → Aircraft Help“ nach ob es Hinweise gib, z.B.:
    • „hook up/down“ = Fanghaken hoch/runter (Du benötigst jetzt runter (= down)!)
    • „toggle airbrakes“ = ein/ausschalten der „Luftbremse“, rapider Geschwindigkeitsverlust
    • „toggle spoilers“ = Störklappen ein/aus, verringert den Auftrieb
    • „deploy drag-chute“ = Bremsfallschirm aktivieren
    • „jettison drag-chute“ = Bremsfallschirm abwerfen
    • „repack drag-chute“ = Bremsfallschirm wieder einpacken

Du benötigst nun insbesondere:

  • Gear down
  • hook down
Das FLOS Landsystem

Während des Anfluges schau auf die links vom Flugdeck hell leuchtende Lampen auf der Anzeige-Tafel: Das FLOLS (siehe Optical Landing System This is a link to a Wikipedia article). Dieses zeigt Dir wie Dein Anflug ist:

  • Prima: nur eine horizontale grüne Lichterkette mit einem orange Mittelpunkt (genannt „Meatball“ = Fleischklops – keine Ahnung warum!)
  • falsche Höhe: Der Meatball steigt über die grüne Linie wenn Du zu hoch bist, und umgekehrt.
  • Viel zu tief: Der Meatball wird rot
  • Wenn Du entsprechend dem Meatball eine perfekte Landung machst triffst Du das Fangseil!

Viele Kenner und Könner bezeichnen die Landung auf einem Flugzeugträger als „kontrollierten Absturz“ - und sie habe recht. Vergeude keine Zeit damit einen ordentlichen „flare“ (ausschweben) zu machen und ganz sanft aufzusetzen! Es kommt einzig darauf an eines der Fangseile zu erwischen!!
Sofort nach dem Aufsetzen der Räder solltest Du sofort wieder Voll-Gas geben – für den Fall dass Du die Seile verfehlst und einen Go-Around machen musst, d.h.: Landung abbrechen und neu Anfliegen. Und keine Angst: Die Fangseile halten das Flugzeug auch bei Vollgas!
Ab Vers.2 kannst Du dann (via Menüleiste → ATC/AI → Options) den Aufzug kommen lassen, sich darauf setzen und mitsamt dem Flugzeug in die unteren Hallen bringen lassen.
Sei nicht allzu deprimiert wenn es nicht beim ersten Mal (oder den ersten Malen) klappt, es ist tatsächlich das schwierigste Manöver beim Fliegen! Eventuell probierst Du es auch mal mit einem der anderen Modelle. Außerdem kannst Du ja in der Zukunft beim „normalen Fliegen“ zusätzlich üben, indem Du versuchst genau(er) am Fangseil #3 aufzusetzen!

Der Flugzeugträger als MP-event

Du kannst die hier erworbenen Kenntnisse auch bei MP-events einbringen. Hierbei kann einer den Flugzuträger steuern und mehrere Mitspieler den Flugzeugträger anfliegen, davon starten, etc. Siehe hierzu Carrier_over_MP