Hi fellow wiki editors!

To help newly registered users get more familiar with the wiki (and maybe older users too) there is now a {{Welcome to the wiki}} template. Have a look at it and feel free to add it to new users discussion pages (and perhaps your own).

I have tried to keep the template short, but meaningful. /Johan G

De/FlightGear Newsletter Januar 2018

From FlightGear wiki
Revision as of 12:37, 2 February 2018 by Skybike (Talk | contribs) (Translation)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Magagazine.png
Lies doch auch die neueste Ausgabe!
Bitte hilf uns beim Schreiben der nächsten Ausgabe!
Januar 2018

Wir möchten Euch darauf aufmerksam machen, dass der monatliche Newsletter nicht ohne die Unterstützung von FlightGear-Nutzern und -Entwicklern leben kann. Jeder mit einem (kostenlosen) Wiki-Account ist eingeladen, am Newsletter teilzunehmen. Wenn Du beispielsweise Informationen über FlightGear-Projekte hast, z. B. über aktualisierte Szenerie oder Flugzeuge, bist Du herzlich dazu eingeladen, sie hier über den Newsletter mitzuteilen.

Neuigkeiten in der Entwicklung

Docker-basierter scenery toolchain

Der Docker-Eintrag bei im Header bei Sourceforge

Torsten hat sich damit befasst, Docker-container für den scenery toolchain vorzubereiten und einzurichten. Der jenkins-Server, der die terrasync-Daten unterhält (https://scenery.flightgear.org/jenkins/) führt schon einige Aufgaben in Containern durch.

Auch die jenkins instance selbst wird bald in einen Container eingerichtet. Torsten hat sogar ein Docker-Image für terragear erstellt, die die Nutzbarkeit vereinfachen soll. Das direkte Ziel soll sein alle Tolls zum Ausführen der Scenemodels Database mit seiner web frontend, der terrasync upstream data maintenance in Containern zu verpacken, sodass dieses gesamte System auf jeder öffendlichen oder privaten Cloud zum Laufen gebracht werden könnte.

Als mittelfristiges Ziel könnte dann terragear von Jenkins auf automatisch bereitgestellten virtuellen Maschinen laufen, sobald eine neue Scenery neu gebaut werden muss. Es ist jedoch noch ein Haufen Arbeit, bevor das Relität wird und ein Docker Schwarm oder Kubernetes Cluster regulär für uns die Scenery generiert.

Da jede Reise mit einem ersten Schritt beginnen muss kann Torsten nun das öffendliche docker repository für unsere images und das git repository für die config files dahinter präsentieren:

Wenn jemand daran interessiert sein sollte das Projekt voran zu bringen, zu lernen und beizutragen ist er im Entwicklerteam mehr als wilkommen. [1]

Das Docker image iste jetzt in der Lage alle Aufgaben zu erfüllen, die für die Erstellung von Scenerie nötig sind:

  • SRTM Höhendaten vergleichen
  • hgtchop ausführen
  • terrafit ausfühern
  • Airports vergleichen und in Synchronisation mit dem x-plane gateway bleiben
  • ogr-decode mit lokalen shapefiles ausführen oder direkte Abfragen an eine postgres database durchführen

Torsten hat erfolgreich die Höhendaten von SRTM1/3 für den gesamten Globus und einige zufällige Flughäfen mit diesem Image erstellt. Zurzeit arbeitet er noch am integrieren des ogr-decode. Das docker image wird automatisch erstellt, wobei der Build des neuesten simgear & terragear vom GIT durchgeführt wird. Dieser Build-Prozess läuft direkt im docker hub: https://hub.docker.com/r/flightgear/terragear/builds/ (Ja: Der docker hub kompiliert simgear und terragear für uns, toll, oder?) Torsten hofft, den ersten Brocken Scenery innerhalb der nächsten Wochen kompillieren zu können.[2]

Das bedeutet, wenn jemand in der Zukunft scenerie generieren will braucht man nur das neueste docker image herunterzuladen, es im Docker CE zu starten und die Kommandos auszuführen. Kein kompilieren ist mehr nötig. Das ist ein großer Schritt und stellt bei der Arbeit an der Scenery eine massive Aufwandsreduzierung dar.[3]

In andern Worten, nach nur ein Build überall ausführen - dafür ist Docker gedacht. (Vorbehalt: überall bedeutet "jedes Linux oder MacOS in x86-64 Ausführung und vielleicht auch Windows64.)[4]

Oszilloskop Addon

rleibner entwickelt eine graphenklasse die lokale (angepasste) Koordinaten nutzt and die plot2D helpers aufruft (siehe unten). Zum Test (und zur Übung) nutzt er ein VSD (Vertical Situation Display): [5]
rleibner's neues Oszilloskop Addon im Betrieb. Dieser Screenshot zeigt den normalen c172p "magnetos checking" Channel 1 (gelb) in rpm (100 rpm / div). Auf Channel 2 (grau) liegt magnetos (1 / div). Die Zeitauflösung liegt bei 200 ms / div. The idea is to share it as an addon. Mainly to have some feedback about plot2D/graph.[6]

rleibner entwickelt eine Graphenklasse die lokale (angepasste) Koordinaten nutzt and die plot2D helpers aufruft (siehe unten). Zum Test (und zur Übung) nutzt er ein VSD (Vertical Situation Display): [7]

Dieses Oszilloskop wurde als Beispiel für die Nutzung der 3 Hilfen in diesem Addon erstellt:

  • skinnable.nas Zur Erstellung von Canvas GUI Dialogen zu Erstellung von verschiedensten Klickbaren Layern.
  • graph.nas Zur Erstellung verschiedenster Canvas Instumente.[8]
  • plot2D.nas die sehr grundsätzlichen Canvas Hilfen.

Aber auch sonst könnte das Oszilloskop auch selbst ein nutzbares Tool für Entwickler und coder werden. Auch wenn mir kein Flugzeug einfällt, bei dem dies im Panel integriert ist könnte es dennoch an einigen Stellen des Cockpits verbaut werden.

Siehe auch Oscilloscope addon

Flugzeugdialoge

Extra 500 - failure dialog - de-ice

Einige von Euch werden schon wissen, dass das derzeitige Tool zum Erstellen der Dialoge (PUI) demnächst abgelöst werden soll. Nach einiger (teilweise heftiger) Diskussion scheint es nun etwas Zustimmung, dass Canvas als Darstellung für die flugzeugspezifischen Dialoge in der Zukunft übernehmen könnte. (Es erlaubt, den Dialog nah an das Flugzeug anzuschneidern und kann zudem, da Canvas immer gleich ist, einfach in das 3D-Modell eingearbeitet werden. So kann die Checklisteeinfach auf ein 3D-Modell im Cockpit projeziert werden anstatt es (nur) als Popup-Fenster anzubieten).

Thorsten würde sich gern als Pionier auf diesem Gebiet bezeichnen, allerdings scheint sich das Extra-500 Team(De) damit schon bestens auszukennen - betrachtet man den "failure dialog" dieses Flugzeuges in dem Du die Komponenten, die versagen sollen, einfach anklickst!

Wie auch immer hat Thorsten einige eigene Designs fertig gestellt und versucht diese dabei so selbsterklärend zu halten wie möglich, sodass es von anderen Entwicklern ebenfalls genutzt werden kann- hier ist nun also die überarbeitete Version des Shuttle propellant dialog.

Ein Beispiel des Detaildialoges in dem man die Mengen an Fuel und Oxidizer seperat setzen kann (Für Flugzeuge wäre dieses um Einiges einfacher.

Die eigentliche Idee ist es semi-transparente 'content gauges' auf dem Hintergrundrasterbild anzuzeigen, um den Ort und Füllstand der Tanks anzuzeigen - Mit einem Doppelklick öffnet sich dann ein Fenster in dem man dann den Füllstand ändern kann (Bei dem Shuttle sind es zwei Füllstände pro Tank, Raketentreibstoff halt) und in dem auch der Tankdruck und seine Temperatur angezeigt werden.

Das Ganze kann einfach über einem anderen Rasterbild mit anderen Mengen an Tanks angewendet werden - Du musst nur die label und 'Anzeigen', die Du brauchst zurechtschieben. Das zurechtrücken hat (zumindestens bei mir) an dem Prozess am längsten gebraucht. Das Ganze ist zur Zeit im Entstehen[9] Wenn jemand die Entwicklung verfolgen will oder den Code braucht ist dieser hier: https://sourceforge.net/p/fgspaceshuttledev/code/ci/development/tree/Nasal/canvas/canvas_dialogs.nas

FG1000 Update

PUI-canvas FG1000 Prototyp; der PUI-Dialog wird genutzt, um die Entwicklung zu beschleunigen

Stuart hat über Weihnachten einige weitere Arbeiten an der Umsetzung des FG1000 vorgenommen. Wichtige Neuerungen sind:

  1. Richard's Emesary IPC frame wird nun genutzt, um das MFC und den Status der Simulation zu verknüpfen. Dies sollte es einfach machen, das MFD über eine seperate FlightGear-Instanz zu nutzen. Außerdem liefert es eine gute Abgrenzung zwischen den individuellen Flugzeug-Systemen und dem FG1000 an sich.
  2. Verschiedene Dinge, um UI-Funktionen zu unterstützen, wurden eingerichtet - wie das Markieren oder das Editieren. Die Idee dahinter ist, eine Benutzeroberfläche als SVG-Datei zu erstellen, welche die Funktionen kontrollieren kann. Als Nutzungsbeispiel, schaue Dir die Airport Information Seite an. Drücke den CRSR-Button, um einen Cursor auf der ICAO Airport-ID zu erstellen, dann nutze den sich im FMS befindlichen Cursor, um die ID zu editieren. Dies sollte es einfacher machen, den Rest der Seiten zu erstellen. Schaue Dir Canvas MFD Framework an, um Details über die nun unterstützten Elemente zu erfahren.

Es sind immer noch eine Menge Seiten zu schreiben, aber es sollte nun schneller vorangehen, da wichtige Dinge bereits vorhanden sind.

Die FG1000 Wiki-Seite zeigt die Seiten, die bereits erstellt wurden (4 von 28!). Stuart ist sehr zufrieden mit der aktuellen Architektur, wenn also jemand Interesse hat, einige dieser Seiten zu erstellen, ist man selbstverständlich willkommen, dies zu tun![10]

Du findest es im Debug menu. Alle Knöpfe und Schalter sind schon vorhanden, auch wenn einige ohne Funktion sind! Die Dokumentation befindet sich auf der Garmin Website aber als Kurzanleitung:

  • Nutze den äußeren FMS Knopf (Shift-Mausrad Auf dem FMS Knopf unten rechts) um durch die Seitengruppen zu navigieren.
  • Nutze den inneren FMS Knopf (Mausrad auf den FMS Knopf unten rechts) um durch die Seiten in dieser Gruppe zu navigieren.
  • Um Dich über die Seite zu bewegen, klicke auf den FMS Knopf, und dann nutze den FMS Knopf um dich über die Seite zu navigieren.
  • Drücke ENT wenn eine Frequenz hervorgehoben ist, um diese als standby-Frequenz des NAV/COM zu laden.

[11]

Erfahre mehr über den FG1000 ...

Airbus GPWS

In den Flugzeugen von Airbus in FlightGear gibt es eine bessere GPWS-Unterstützung - Die Einheit, die alle Sprachwarnungen wie "Pull up!" und Höhenansagen ...50-40-30-20-10 steuert. Die ursprüngliche FlightGear GPWS Einheit wurde als Kopie der spezifischen 'echten' Hardware angefertigt. Diese spezifische Einheit war nie dafür gedacht in einen Airbus eingebaut zu werden, so gab es Probleme mit den Airbus-spezifischen Warnungen und Callouts.

Ab dem Release FG2018.1 wurde die FlightGear GPWS Einheit mit einer optionalen Unterstützung für Airbus-Callouts erweitert. Eine Kurzbeschreibung wie man den Airbus-modus aktiviert ist: Setze den Wert in "category-4" in der Sektion "mk-viii" der jeweiligen "...-set.xml"-Datei auf "1000". Die detaillierte Beschreibung ist: Lies die englische Wiki-Seite. :-) Du kannst den Realismus dieser Einheit auch noch weiter verhelfen indem du deine eigenen Airbus-style Tonaufnahmen (.wav Dateien) einbindest.

Also, was ist an einer Airbus GPWS anders?

Während einige Callouts von der Airline abhängig sind gibt es auch einige Airbus-spezifische Callouts die man in einer Boeing nie hören würde.

  • 2500!: Wenn Du mit einem Airbus landest wird man die erste GPWS Höhenansage früher hören - beginnend mit einer frühen "2500" Ansage, sobald man unter 2500ft sinkt.
  • Hundred above!: Ein weiteres "Hundred above!" Callout wird bei 100ft über der selected decision height ausgelöst. Die decision height ist die Höhe bei der die Crew sich entgültig entscheiden muss, ob sie weiter sinken will oder aufgrund einer schlechten Sicht lieber durchstartet. Die "Hundred above!" Ansage gibt einer Airbus crew etwas mehr Zeit um sich Gedanken zu machen. Sekunden später wird die erreichte decision height dann durch eine "Minimums!" Ansage angekündigt - Diese gibt es aber auch in einer Boeing und vielen anderen Flugzeugen.
  • Retard! Retard! Retard!: Retard - Verzögern? Emm, Ja. Dies ist der berüchtigte Airbus-spezifische Callout der tausende von Teenagern dazu gebracht hat, mehr oder weniger luastige Kommentare und Fragen unter Airbus Cockpit Videos auf Youtube zu schreiben. Der "Retard!" Callout wird erzeugt, wenn ein Airbus niedriger als 20-30ft über der Landebahn sinkt und die Schubhebel noch nicht auf idle (Leerlauf) sind. Dieser Callout erinnert die Crew die "Schubhebel jetzt zu verzögern!" Also warum hat Airbus sich für das Wort "retard"- verzögern entschieden? Die Erbauer haben sich bestimmt nicht für die Kommentare von Teenagern auf Youtube interessiert. Stattdessen wollten sie ein Kurzes und dennnoch bei den Schubhebeln einzigartiges Wort finden. So etwas wie "Pull the thrust-levers all the way back to idle now!" - "Ziehe jetzt die Schubhebel ganz zurück in den Leerlauf" wäre wohl viel zu lang gewesen - und zudem wurde "pull" ja schon in Verbindung mit dem Steuer verwendet (Wie bei dem "Pull up! Pull up!" Alarm). "Retard" ist passend und kurz - und noch nicht mit einem anderen Steuerelement in Verbindung gebracht. Also musst Du im Airbus nur kurz bevor du auf die Landebahn aufsetzt den Schubhebel in den Leerlauf zurückziehen "retard the thrust-levers to idle" ...

Neue Software und Tools für FlightGear

Sidi hat eine neue Version des FGYoke für iOS erstellt und diese im AppStore aktualisiert. Für Details steht die Yoke for FlightGear-Wikiseite zur Verfügung

Screenshot der FGYoke im Apple AppStore

Im Hangar

Aérospatiale SA 315B Lama

Screenshot das Lama 315B im Sonnenuntergang
Overhead Panel des SA 315B Lama

Das FGUK Development Team kann stolz den Aérospatiale SA 315B Lama für FlightGear präsentieren. Ein ungaublich genaues Modell mit mehreren Liveries, Beladung mit Equipment und ein völlig eigenes FDM, das auf den Flug nach dem Handbuch zugeschnitten ist.

Mehr Fotos sind auf der FGUK Facebook Page

Hier herunterladen


FlightGear bei Facebook

Seit Dezember 2010 ist FlightGear über eine offizielle Facebook-Seite zu finden. Wenn du einen Facebook-Account hast, bist du herzlich eingeladen, der Seite beizutreten.

FlightGear bei Google+

Seit November 2011 gibt es eine FlightGear-Seite bei Google+. Falls du es noch nicht getan hast, füge uns doch zu deinen Kreisen hinzu und bleibe auf dem neuesten Stand über die aktuellsten FlightGear-Nachrichten, coole Screenshots und Release-Informationen.

FlightGear bei Instagram

JMaverick16 hat sich bereit erklärt, den @flightgear_sim Instagram-Account zu führen. Er sucht für seine Arbeit noch weitere Autoren, auch Feedback ist willkommen.[12]

Mitarbeiten

Übersetzer gesucht

De.gif Das FlightGear Wiki benötigt immer noch Hilfe bei der Übersetzung in verschiedene Sprachen. Wenn Du Interesse daran hast, das FlightGear Wiki mehrsprachig zu machen, dann fang mit dem Help:Übersetzen an.
En.gif The FlightGear Wiki still needs help for translating it into various languages. If you are interested in making the FlightGear Wiki multilingual, you can start by looking at Help:Translate.
Fr.gif Le wiki de FlightGear a toujours besoin d'aide pour être traduit en différentes langues. Si vous êtes intéressé par le rendre multilingue, commencez par lire Help:Traduire.
Nl.gif De FlightGear Wiki kan nog steed hulp gebruiken bij het vertalen van artikelen. Als je interesse hebt om de wiki meertalig te maken, raden we je aan om een kijkje te nemen bij Help:Vertalen.
Es.gif La wiki de FlightGear todavía necesita ayuda para traducirla a varios lenguajes. Si estás interesado en hacer la FlightGear wiki multilingüe, entonces comienza en Help:Traducir.
Cat.gif La wiki de FlightGear encara necessita ajuda per traduir-la a diverses llengües. Si esteu interessat en fer la wiki de FlightGear multilingüe, llavors comenceu a Help:Traduir.
Pt.gif A wiki de FlightGear ainda necessita de ajuda para traduzi-la em vários idiomas. Se estás interessado em tornar a wiki de FlightGear multi-lingual, por favor começa em Help:Traduzir.
Zh.gif FlightGear 百科仍然需要志愿者将其翻译为各种语言。如果你有兴趣让FlightGear百科支持更多语言, 你可以查看 Help:Translate.

FlightGear Logos

Wenn Du grafisches Material für deine Seite über FlightGear (beispielsweise einen YouTube-Kanal) benötigst, besuche FlightGear logos für eine Datenbank an Grafiken (z. B. Logos). Wenn Du über eine künstlerische Ader verfügst, wäre es toll, wenn du deine eigenen Design-Kreationen beisteuern könntest.

Screenshots

Das FlightGear-Projekt benötigt immer Screenshots, die neue Funktionen der aktuellen Version demonstrieren. Die Bilder sollten über eine gute Qualität verfügen, besonders bezüglich der inhaltlichen und technischen Eigenschaften. Aus diesem Grund ist es wichtig, die besten Filter-Einstellungen zu nutzen (wie Antialiasing, Texturenschärfung, etc.). Weitere Informationen dazu findest du hier: Howto:Gute Screenshots machen.

Screenshot des Monats

FlightGear's Screenshot des Monats Januar 2017 ist Flying high with the Lama von StuartC

Flying high with the Lama - StuartC

Kandidaten für den besten Screenshot im Januar 2018 können in diesem Forum Thread eingereicht werden. Beachte auch die Teilnahmeregeln im ersten Post. Aus Gründen der Zweckmäßigkeit werden, wenn alle Kandidaten eingereicht wurden, alle Einträge in einem separaten Thread zusammengefasst, wo auch das Voting stattfinden wird. Am Ende des Monats, nach Abschluss des Votings, wird der beste Screenshot in dieser Newsletter präsentiert.

Belege
  1. Torsten Dreyer  (Jan 27th, 2018).  [Flightgear-devel] Making containers fly: FlightGear scenery goes docker .
  2. Torsten Dreyer  (Jan 30th, 2018).  Re: [Flightgear-devel] Making containers fly: FlightGear scenery goes docker .
  3. Stuart Buchanan  (Jan 30th, 2018).  Re: [Flightgear-devel] Making containers fly: FlightGear scenery goes docker .
  4. Torsten Dreyer  (Jan 30th, 2018).  Re: [Flightgear-devel] Making containers fly: FlightGear scenery goes docker .
  5. https://forum.flightgear.org/viewtopic.php?f=71&t=33457#p324637
  6. rleibner  (Jan 6th, 2018).  Re: Plot2D and graph helpers .
  7. https://forum.flightgear.org/viewtopic.php?f=71&t=33457#p324637
  8. rleibner  (Dec 27th, 2017).  Re: Spoken GCA .
  9. Thorsten  (Jan 24th, 2018).  Aircraft-specific dialogs .
  10. Stuart Buchanan  (Jan 5th, 2018).  Re: [Flightgear-devel] FG1000 Status Update .
  11. stuart  (Jan 14th, 2018).  Re: Canvas G1000 .
  12. J Maverick 16  (Jan 14th, 2018).  FlightGear on Instagram .