De/Cessna 172P

Cessna 172P Skyhawk
FlightGear
C172p-preview2.jpg
C172p-panel-landing.jpg
Typ Ziviles Flugzeug, Ziviles Mehrzweckflugzeug
Konfiguration Hochdecker, Festfahrwerk
Antrieb Propellerflugzeug, Einmotoriges Flugzeug
Hersteller Cessna
Autor(en)
  • David Megginson
  • Gilberto Agostinho
  • Wayne Bragg
  • Juan Vera del Campo
  • onox
  • Fernando Barbosa
  • Daniel Dubreuil
  • Jonathan Schellhase
  • Israel Hernandez
  • Tuomas Kuosmanen
  • Anders Gidenstam
  • Waldo Kitty
  • algefaen
FDM JSBSim
--aircraft= c172p
Stand Fortgeschrittene Produktion
 FDM Stars-5.png
 Systeme Stars-5.png
 Cockpit Stars-5.png
 Modell Stars-5.png
Unterstützt Tutorials Checklists
Entwicklung
 Repository Die Entwicklungs-Repository des Cessna 172P Skyhawk.
Herunterladen Das UFO ist bereits im Basispaket enthalten.
Livree Durchsuchen Sie die FlightGear Livree Datenbank für die Cessna 172P Skyhawk.
Forum 'Cessna 172P Skyhawk' Thema des FlightGear-Forums.
Wikipedia Cessna 172 This is a link to a Wikipedia article
Bemerkung  Dies ist das FlightGear Standardflugzeug und im Basispaket der Software enthalten.

Die Cessna 172P Skyhawk ist ein viersitziger, einmotoriger Schulterdecker mit festem Dreibeinfahrwerk. Seit ihrem Erstflug 1955 wurden bis heute mehr Exemplare gebaut als von irgendeinem anderen Flugzeug

Seit 2000 ist die C172 das Standard Flugzeug in FlightGear, als es die Navion ersetzte. Sie hat eine lange Entwicklung hinter sich und ist nun ein sehr hochentwickeltes Flugzeug. 2015 bekame sie eine Generalüberholung, im Zuge derer sie ein deutlich detaillierteres Aussehen bekam, sowie zwei verschiedene Triebwerks-Optionen, verschiedene Fahrwerke/Schwimmer/Skier und eine ausführliche Dokumentation (Tutorials und Checklisten). Die neue, detailliertere Version des Flugzeugs ist das Standard-Flugzeug seit FlightGear 3.6.

Features

Die neue C172P hat ein deutlich besseres 3D Modell und ist nun komplett texturiert (außen und innen). Alle Schalter im Cockpit sind animiert und funktionell. Des Weiteren hat sie ein verbessertes FDM, komplexere Prozeduren und realistische Checklisten, neue Soundeffekte, und Schadensdarstellung. Bei schlechter Behandlung kann das Flugzeug beschädigt werden (z.B. Fahrwerksbruch nach einer zu harten Landung).

C172p-bodensee-panorama.jpg

Z.Zt. enthält das Flugzeug 5 Varianten, welche im Menü auswählbar sind:

  • Standard-Fahrwerk
  • Buschfahrwerk mit 26"
  • Buschfahrwerk mit 31"
  • 31" bush tires
  • Schwimmer
  • Amphibisch
  • Skier

Im selben Menü sind zwei verschiedene Twiebwerke auswählbar:

  • 160 PS
  • 180 PS (empfohlen für Schwimmer, amphibisch und Skier)

Das Flugzeug kann durch Kollisionen, Unfälle, harte Landungen oder Überlastung im Flug beschädigt werden, und die Modellierung enthält Fahrwerksbrüche, gebrochene Tragflächen, etc. Im Menü kann der Schaden deaktiviert werden, und es gibt die Möglichkeit, entstandene Schäden zu reparieren.

Die Fenster können beschlagen, oder vereisen, abhängig von der Lufttemperatur im Cockpit und der Außentemperatur. Daher muss der Pilot die Kabinenheizung und -lüftung verwenden (Die Hebel befinden sich rechts vom Hebel für die Landeklappen). Alternativ dazu können diese Effekte im Menü deaktiviert werden. Da diese Effekte die neuen ALS-Effekte verwenden besteht eine Nebenwirkung in undurchsichtigen grauen Fenstern bei Verwendung von FlightGear-Versionen vor 3.5.

Auch das FDM wurde verbesset. Das Flugzeug kann durch einen Strömungsabriss ins Trudeln geraten (sehr gefährlich im Landeanflug, wenn man langsam und tief fliegt). Außerdem werden nun hydrodynamische Eigenschaften simuliert, welche bei Start und Landung auf dem Wasser eine Rolle spielen.

Verschiedene Lackierungen sind auswählbar, von denen einige eine HD Auflösung haben (im Auswahlmenü sind diese mit dem Zusatz "HD livery" markiert. Jede HD-Lakierung hat zudem eigene Cockpit- und Kabinentexturen.

Ein weiteres Feature ist die Simulation des KAP140 Autopiloten.

Wenn der Bunutzer ALS (Atmospheric light scattering) in den Grafikoptionen aktiveirt hat, kann man im Menü unter "Cessna 172P" -> "Flashlight" eine Taschenlampe einschalten. Es gibt drei Stufen: Aus, weißes Licht, rotes gedimmtes Licht.

Nicht standardmäßig aktiviert, aber im Menü aktivierbar, ist die Simulation der Vorflugkontrolle: Radkeile, Abdeckung des Staurohrs, und Spanngurte können platziert oder entfernt werden, und Treibstoffverschmutzung sowie Ölstand wurden implementiert.

Cessna 172P's flashlight in the cockpit

Bedienung der Cessna 172

Vorflugkontrolle

Cessna 172P gesichert auf dem Flughafen von Aosta

Es wird empfohlen, eine Außenansicht oder den Walker hierfür zu verwenden.

  • Überprüfe die Treibstoffmenge durch Klicken auf die Tankdeckel oben auf jeder Fläche
  • Rechte Fläche: Entferne die Spanngurte
  • Rechte Fläche: Überprüfe den Treibstoff auf Verschmutzung durch Klicken unterhalb der Tragfläche und Entnahme einer Treibstoffprobe. Ist diese hellblau, so ist der Treibstoff nicht verschmutzt und die Probe kann in den Tank zurückgegeben werden. Ist sie (teilweise) durchsichtig, enthält der Tribstoff Wasser, und die Probe muss entsorgt werden. Der Vorgang ist so lange zu wiederholen, bis die Probe komplett hellblau ist
  • Heck: Entferne den Spanngurt
  • Linke Fläche: Entferne den Spanngurt
  • Linke Fläche: Entferne die Abdeckung des Staurohrs
  • LinkeFläche: Überprüfe den Tribstoff auf Verschmutzung
  • Schnauze: Überprüfe den Ölstand durch Klicken auf den Ölstutzen in der Nase. Kritischer Ölstand ist 5.0 Quarts für jedes Triebwerk
  • Schnauze: Entferne die Radkeile

Motor starten (manuell und komplex)

  • Primer: Prime den Motor mind. 3x
  • Gemisch: Rich (Roter Hebel voll drin)
  • Gashebel: ca. 1/8 offen (Schwarzer Hebel ein wenig drin)}
  • Parkbremse: Angezogen (Umschalt+B)
  • Propellerbereich: Klar
  • Hauptschalter: Beide an
  • Magnete: Beide (Drücke } 3x)
  • Zündung: Start (halte S bis der Motor läuft)

Motor starten (automatisch per Autostart)

  • Klicke auf das Menü "Cessna C172P", wähle "Autostart", und halte einfach S bis der Motor läuft

Start

Cessna 172P Ready for Take Off
  • Keine Landeklappen
  • Vollgas
  • Rotieren bei 55 KIAS

Steigflug

  • keine Landeklappen
  • Vollgas
  • 75 KIAS

Reiseflug

  • Leistung 65%
  • Gemisch etwas abmagern
  • Fluggeschwindigkeit etwa 100 KIAS

Landung

Cessna 172P kurz vor der Landung
  • volle Klappen
  • 60 KIAS

Geschwindigkeiten

Siehe auch V-Speeds

Die hier enthalten en Infromationen basieren auf externen Quellen.[1][2][3]

Geschwindigkeit CAS
Überziehgeschwindigkeit, Landekonfiguration, VS0 33 kt
Überziehgeschwindigkeit, Reiseflugkonfiguration, VS1 44 kt
Rotationsgeschwindegkeit, VR 55 kt
Bester Steigwinkel, VX 59 kt
Höchste Steigrate, VY 76 kt
Höchstgeschwindegkeit bei ausgefahrenen Landeklappen, VFE 85 kt
Manövergeschwindigkeit, VA 96 kt (Schwimmer/Amphibisch)
99 kt (Radfahrwerk/Skier)
Maximale Reisegeschwindigkeit, VNO 127 kt
Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit, VNE 158 kt

FAQ

Hier sind ein paar häufig gestellte Fragen übre dieses Flugzeug:


F: Warum sind die Fenster grau und undurchsichtig?

A: Deine FlightGear Version ist zu veraltet. Erforderlich ist mind. FlightGear 3.5 oder neuer.


F: Warum lenkt das Flugzeug ständig nach links?

A: Siehe auch understanding Propeller Torque and P-Factor. Bei Verwendung der amphibischen Version beachte, dass die Lenkung durch differenziertes Bremsen funktioniert (Das Seitenruder wird erst bei höherer Geschwindigkeit bessere Wirkung).


F: Warum startet der Motor nicht?

A: Der Motor kann im Menü unter "Cessna C172P" -> "Autostart" automatisch gestartet werden. Dann einfach S gedrückt halten, bis der Motor läuft. Für einen manuellen Motorstart, folge den Checklisten unter "Help" -> "Aircraft Checklists".


F: Warum geht der Motor sofort nach dem Starten wieder aus?

A: Möglicherweise wurde nach dem Motorstart zu viel Gas gegeben, da der Motor ein paar Sekunden benötigt, um sich zu stabilisieren.


F: Warum kann ich FlightGear nicht mit laufendem Motor starten?

A: Das geht! Im Menü "Cessna C172P" -> "Aircraft Options" wähle die Option "Start with engine running".


F: Warum bewegt sich das Flugzeug nicht?

A: Die Cessna kann nicht losrollen, wenn die Parkbremse gesetzt ist, die Spanngurte angehängt sind oder die Radkeile platziert sind (wenn die Option "Allow securing aircraft" im Menü aktiviert ist).


F: Warum funktioniert der Fahrtmesser nicht?

A: Wenn die Option "Allow securing aircraft" im Menü aktiviert ist, wurde höchstwahrscheinlich vergessen, die Abdeckung des Staurohrs zu entfernen.


F: Wie kann ich zwischen den verschiedenen Fahrwerken und Schwimmern wechseln?

A: Im Menü "Cessna C172P" -> "Aircraft Options" eine der anderen Landing Gear Options auswählen


F: Wie kann ich zum 180 PS-Triebwerk wechseln?

A: Ebenfalls im Menü "Cessna C172P" -> "Aircraft Options" die 180 PS-Option wählen.


F: Wieso kann ich nicht ohne Unfall vom Wasser aus starten?

A: Starten und landen auf dem Wasser können recht schwierig werden. Versuch, während der Beschleunigung auf 55 KIAS etwas am Höhenruder zu ziehen. Es wird auch empfohlen, den 180 PS-Motor zu verwenden, da das zusätzliche Gewicht der Schwimmer den Start vom Wasser aus sehr schwer machen können.


F: Warum stockt der Simulator so sehr?

A: Wie bei jedem komplexen 3D-Model stellt die neue Version der C172P höhere Ansprüche an den Computer als die alte. Bei Problemen mit der Leistung gibt es ein paar Tricks:

  • Keine HD-Lackierung verwenden
  • Diverse Graphikoptionen deaktivieren (unter "Rendering" -> "Graphikoptionen")
  • Die Fensterauflösung verringern
  • Alle GUI-Fenster ausblenden (auch die Menüleiste und die orangenen FPS-Anzeigen unten am Bildschirm. Eine alternative FPS-Anzeige oben links im Fenster kann unter "Debug" -> "Cycle On-Screen Statistics" aktiviert werden. Blende die Menüleiste mit F10 aus, um die Anzeige zu sehen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Anzeige der Wolken zu deaktivieren. Starte FlightGear mit "--prop:/sim/rendering/draw-mask/clouds=0".
  • Solltest Du deutliche Performanceprobleme immer wieder über der selben Landschaft haben, während FlightGear viele "Warning:: Picked up error in TriangleIntersect"-Nachrichten in der Konsole oder im Logfile anzeigt, starte FlightGear mit "--prop:/sim/rendering/osg-notify-level=fatal".


F: Warum beschlagen/vereisen die Fenster?

F: Unter gewissen Umständen können die Fenster beschlagen oder vereisen. Benutze die Kabinenheizung und die Kabinenbelüftung um dies zu kontrollieren (Die Hebel befinden sich rechts vom Hebel für die Landeklappen). Alternativ kann der Effekt unter "Cessna C172P" -> "Aircraft Options" deaktiviert werden, indem die Option "Enable frost and fog" abgewählt wird.


F: Wie kann ich die Temperatur der Kabie erhöhen?

A: Mit dem Cabin Heat lever rechts vom Klappenhebel. Um tatsächlich warme Luft zu erhalten, wird eine mittlere bis hohe EGT (Abgastemperatur -- das Instrument zwischen dem Steuerhorn un der ADF-Anzeige), und eine ausreichend hohe Fluggeschwindigkeit/Motordrehzahl benötigt.


F: Wie kann ich einen Schalter betätigen, der vom Steuerhorn verdeckt wird?

A: Das Steuerhorn kann mit Y aus- und eingeblendet werden. Oder über den Menüpunkt "Cessna 172P" -> "Hide/Show Yokes". Oder durch Klicken auf die Fassung des Steuerhorns

Entwicklung/Probleme/TODO

Die Cessna 172 befindet sich in aktiver Entwicklung (Januar 2016), die in ihrem Repository stattfindet, wo auch eine Liste von Problemen und zukünftigen Verbesserungen gefunden werden kann.

Gallerie

Externe links

Belege
  1. Triangle Aviation[dead link]
  2. OtisAir's Airborne Observations[dead link]
  3. Type Certificate No. 3A12, Revision 79 (pdf). Published by FAA. Retrieved 9 October 2015.
Read in another language