Changes

Jump to: navigation, search

De/FlightGear bauen - Debian

63 bytes removed, 17:16, 8 March 2011
m
Robot: Cosmetic changes
Auch für '''Oldstable''' 5.x (Lenny) gilt die Anleitung für Version 2.2.0. Für GIT gilt sie zumindest solange, bis sich an den Abhängigkeiten etwas entscheidendes ändert.
Leute, die sich die Hände nicht schmutzig machen wollen, können es mit [[Scripted_Compilation_on_Linux_Debian/Ubuntu | Scripted Compilation on Linux Debian/Ubuntu]] versuchen.
Dieser Artikel ist als Kurzanleitung zu verstehen. Für detailiertere Informationen bitte den Hauptartikel [[Building_FlightGear_-_Linux | Building FlightGear - Linux]] konsultieren.
Pakete die benötigt werden:
*gcc, g++, make, automake, pkg-config*mawk (oder gawk)*cmake (min. Version 2.6.0-5)*git, subversion, wget*freeglut3-dev, libgl1-mesa-dev, libxrandr-dev*libxi-dev, libxmu-dev, libxext-dev*libopenal-dev (unter Lenny [[#libopenal|libopenal]] beachten), libalut-dev*libjpeg62-dev, libtiff4-dev, libpng12-dev*libboost1.37-dev (min 1.37, 1.40 für Lenny auf backports.debian.org erhältlich)
Während des Bauens darf das Paket ''simgear-dev'' '''nicht''' installiert sein! Das Selbe gilt für ''openscenegraph-dev'', wenn die Version aus dem OpenSceneGraph-SVN-Repo zum Kompilieren verwendet wird.
== Bauen und Installieren ==
Da die zu installierende Software versionsmäßig nicht denen des Systems entsprechen, ist es ratsam FlightGear mit dem ganzen Zubehör in einem separaten Verzeichins zu installieren. Anbieten würden sich hier /usr/local/FG-2.2.0, /opt/FG-2.2.0 oder ein Unterverzeichnis in $HOME. Für dieses Verzeichnis sollte der Benutzer Schreibrechte besitzen, damit muss man für die <code>make install</code>s nicht root werden. Als Platzhalter für dieses Verzeichnis wird hier <code>$prefix</code> verwendet.<BRbr />
Ein weiterer Platzhalter ist <code>$srcdir</code>, dieser Bezeichnet das Verzeichnis in welches die Quellkodes gespeichert werden sollen. Am Einfachsten <code>export</code>iert man diese Pfade, dann muss man sie in den folgenden Befehlen nicht händisch gegen die Platzhalter tauschen.
Die Daten zu FlightGear sind ein recht großer Download (GIT etwa 3.5 GB und 2.2.0 300 MB). Um Zeit zu sparen sollte man den starten, bevor man mit dem Kompilieren beginnt.
Für git-Anfänger lohnt sich ein Blick auf [[Git#For_dummiesFor dummies|git for dummies]]. Dort gibt es Infos und weitere Befehle zum Umgang mit FlightGears git-Ressourcen.
<u>nur GIT:</u>
Meistens fährt man der aktuellsten Version aus dem SVN-Repo gut. Manchmal ist OpenSceneGraph allerdings FlightGear etwas voraus, so daß das Bauen nicht möglich ist. In so einem Falle geht man in der Revision zurück bis man eine passende Kombination hat. <BRbr />
cd $srcdir
svn co http://www.openscenegraph.org/svn/osg/OpenSceneGraph/trunk OpenSceneGraph
<u>nur GIT:</u>
Bei langsamen/instabilen Internetanbidungen sollte anstelle des Clonens der FlightGear-Daten das [[Git#fgdata.bundle|fgdata.bundle]] heruntergeladen werden.<BRbr />
Der Server für FlightGears primäres git-Repo ist bekannt für Probleme beim Clonen der Daten. Der mirror auf dem mapserver ist zuverlässiger:
cd $prefix
=== fgrun ===
Ein weiteres Paket wird zum Bauen von [[fgrun]] benötigt:
*libfltk1.1-dev
cd $srcdir
svn co http://fgrun.svn.sourceforge.net/svnroot/fgrun/trunk fgrun
{{Building}}
[[en:Building_FlightGear_Building FlightGear -_DebianDebian]]
4,400
edits

Navigation menu