De/Flugzeugbeleuchtung

From FlightGear wiki
Jump to: navigation, search

Flugzeuge sind mit einer Vielzahl von Beleuchtungen ausgestattet. Diese werden für Navigation, Sicherheit und zur Verbesserung der Sicht, während des Flugs oder des Rollens auf dem Boden. Die Außenbeleuchtung werden in zwei allgemeine Kategorien eingeteilt. Die erste sind Navigations Beleuchtung oder Leuchten, die während der gesamten Nutzung des Flugzeugs leuchten. Die zweite Kategorie schließen Start und Lande Beleuchtungen ein. Diese Beleuchtungen werden benutzt, um die Sicht zu verbessern, wenn das Flugzeugs nahe des Bodens ist. Einige dieser Lichter werden unten weiter erläutert.

Eine beleuchtete Lancair 235


Navigations Beleuchtungen (Navigation lights)

Alle Flugzeugen sind mit festen Lichtern auf jeder Flügelspitze ausgestattet. Von hinten schuend, ist das Licht auf der rechten Flügelspitze grün und das Licht auf der linken Flügelspitze rot. Die verschiedenen Farben machen es möglich, dass ein anderer Pilot die Richtung bestimmen kann, in der das Flugzeug fliegt. Diese Navigations Beleuchtung ist insbesondere Nachts sehr hilfreich, wenn es schwerer ist die Richtung auszumachen, in die ein Flugzeug fliegt.

Navigations oder Positions Lichter (Navigation or Position lights)

Zu der roten und grünen Beleuchtung, siehe hier, gibt es bei vielen Flugzeugen auch noch ein weißes Licht, dieses ist allerdings häufig an unterschiedlichen Stellen angeordnet. Bei vielen großen Flugzeugen ist das weiße Licht auf der Hinterkante jeder Flügelspitze zu finden. Diese Lichter sind auch manchmal sehr weit hinten am Rumpf angebracht. Letzteres ist häufig die Position, wie man sie auch bei kleineren Flugzeugen findet. Wo auch immer sie sitzen, der Zweck des weißen Lichtes ist die Sichtbarkeit hinter dem Flugzeugs zu erhöhen.

Anti Kollisionslichter (Anti-Collision Beacon lights)

Zwei Leuchtfeuer sind nahe der Mitte des Flugzeugrumpfes angebracht, eins auf der Oberseite und das andere an der Unterseite. Diese Lichter sind rot-orange Lichter und rotieren, um einen blinkenden Effekt zu erzeugen. Diese Leuchtfeuer sind kurz bevor die Triebwerke starten an und bleiben aktiv, bis das letzte Triebwerk aus ist. Diese Lichter warnen das Flughafen Personal am Boden, welche an den Maschinen arbeiten.

Stroboskopische Lichter (Strobe lights)

Hoch intensive stroboskopische Lichter, welche mit einem weißen Licht blinken, sind auf jeder Flügelspitze platziert. Kleinere Flugzeuge besitzen häufig nur ein solches Licht direkt hinter den roten und grünen Navigationslichtern. Größere Flugzeuge haben manchmal auch noch eins an dem selben Ort. Diese blinkenden Lichter sind sehr hell und dazugedacht Aufmerksamkeit während des Fluges auf sich und damit auch das zu ziehen. Manchmal werden sie auch genutzt, um während des Rollens auf dem Flughafen Aufmerksamkeit zu erregen.

Logo Beleuchtung (Logo lights)

Diese Beleuchtung ist optional und wird häufig bei kommerziellen Flugzeugen verwendet. Bei solchen Flugzeugen dienen sie nur dazu, das Logo der Firma oder Schrifzüge zu beleuchten. Allerdings hat diese Beleuchtung auch einen guten Nebeneffekt, sie erhellt das Flugzeug merklich, sodass es früher erkannt wird.

Flügelbeleuchtung (Wing lights)

Viele Flugzeuge haben diese Lichter entlang Rumpfes und an der der Flügelspitze. Diese werden benutzt, um dem Flügel und Maschinen zu erhellen. Diese Beleuchtung wird manchmal angeschaltet, um das Flugzeug während Start und Landung sichtbarer zu machen oder es kann mit ihnen während des Fluges geprüft werden, ob ein Flügel beschädigt wurde oder ob sich beim Durchfliegen von Wolken Eis gebildet hat.

Roll Beleuchtung (Taxi lights)

Eine helle Lampe am Bukrad ist während des Rollens oder auch Start und Landung eingeschaltet, sobald das Flugzeug auf dem Boden ist. Sie erhellt die Fahrbahn.

Landebeleuchtung (Landing lights)

Helle weiße Landelichte sind normalerweise vorhanden um die Sicht während des Landeanflugs zu erhöhen. Außerdem werden sie dazu benutzt um die Landebahn aufzuhellen, wenn die Landebahn schlecht beleuchtet sein sollte. Sie werden häufig für Landungen in der Nacht benutzt, aber auch am Tage damit das Flugzeug mehr Aufmerksamkeit erregt. Die Position dieser Beleuchtung variiert von Flugzeug zu Flugzeug. Manche Flugzeuge sind mehreren Landelichtern ausgestattet.

Landebahn Kurvenlichter (Runway Turnoff lights)

Normalerweise in der Vorderkante der Flügelansätze verbaut, sind diese hellen weißen Lampen für eine Beleuchtung nach vorne aber vor allem auch zur Seite beim Rollen gedacht (Im Gegensatz zu der Landebeleuchtung (Landing lights), die nur nach vorne leuchten). Diese sind auf schlecht beleuchteten Flughäfen nützlich, ansonsten werden sie meist nicht gebraucht. Manchmal werden die Lichter auch im Flug genutzt, wenn größere Sicht benötigt wird.
Lichtschalter in der Cessna 127P

Fahrwerksschacht Beleuchtung (Wheel Well lights)

Einige Flugzeuge sind sogar mit zusätzlichen Lichtern in den Fahrwerksschächten ausgestattet. Diese Lichter gibt es eigentlich nur, um dem Personal die Vorflugkontrolle bei Nacht zu erleichtern.

Weitere Inhalte