Hi fellow wiki editors!

To help newly registered users get more familiar with the wiki (and maybe older users too) there is now a {{Welcome to the wiki}} template. Have a look at it and feel free to add it to new users discussion pages (and perhaps your own).

I have tried to keep the template short, but meaningful. /Johan G

De/FlightGear Newsletter Februar 2018

From FlightGear wiki
Jump to: navigation, search
Magagazine.png
Lies doch auch die neueste Ausgabe!
Bitte hilf uns beim Schreiben der nächsten Ausgabe!
Februar 2018

Wir möchten betonen, dass der monatliche Newsletter nicht ohne die Beiträge der FlightGear-Nutzer und Entwickler existieren würde. Jeder mit einem Wiki-Account (die Registrierung ist kostenlos) ist mit seinem Beitrag im Newsletter wilkommen. Wenn dir irgendwelche Neuigkeiten oder Projekte im Zusammenhang mit FlightGear einfallen, wie zum Beispiel neue Flugzeuge oder Szenerie, ist der Newsletter der richtige Platz dafür.

Neuigkeiten in der Entwicklung

Docker Updates

Torsten konnte mit seinem Docker Image ein kleines Stück Scenery erstellen. Aus irgendeinem Grund fiel die Wahl auf Hawaii ;-) Nach einigen Kopfschütteln und zahlreichen Versuchen ist das Ergebnis fertig: https://www.dropbox.com/s/qu5ysxbv7j1mkmy/PHNL-draft.jpg?dl=1 Verwendet wurden SRTM-1 Höhendaten, NLCD Landcover direkt von Martin's Landcover Database gezogen sowie die Airport Layouts aus dem aktuellem X-Plane Gateway.

Martin hat netterweise direkten Lesezugang zu seiner Landcover Datenbank genehmigt, sodass Torsten mit ogr-decode so laufen lässt, dass die Postgres datasource sich die rohen Daten direkt zieht anstatt exportierte shapefiles zu verwenden (Das spart viel Zeit und Speicherplatz) Dennoch braucht dieses System noch einige Anpassungen (am auffölligsten sind die fehlenden OSM Straßenlayer) und Torsten erwartet noch weitere Schwierigkeiten, wenn es um größere Datenmengen geht. Aber auch so ist dies ein großer Schritt dahin, Sceneryupdates regelmäßig automatisiert durchführen zu können. Definitiv nicht in 2018.1 - aber mit etwas Glück noch im Laufe des Jahres. Diese Scenery wurde auf einer Maschine getestet, der FlightGear völlig unbekannt ist, kein simgear, kein terragear, nicht einmal ein C++ Compiler. Nur ein reguläres Linux mit Docker drauf sowie unserem Terragear Image als Container gestartet. Ein riesiges DANKE an Martin für die Erstellung dieses hervorragenden Datenpakets und seine Bereitstellung! [1]

Torsten hat einen neuen Jenkins task eingerichtet: https://scenery.flightgear.org/jenkins/job/Hybris/

Zur Zeit kann er die Höhendaten vorbereiten, die landcover database anzapfen, die Airport Layouts vom X-Plane gateway holen und dann daraus auch unsere Landstücke berechnen. Während ich dies hier tippe (11. Februar) ist Jenkin gerade dabei den ersten Durchlauf für den gesamten Globus durchzuführen. Wenn er erfolgreich sein sollte wird das erzeugte Terrain als gültige TerraSync Source (mit .dirindex Dateien) nach http://dream.t3r.de/hybris/ gespiegelt.
Offene Punkte:

  • Erstellen eines scenemodels-Database Exporters für die 1.2Mio Eintragungen in dem /Objects Verzeichnis (Torsten muss erst einmal multi-tennancy (verschiedene Nutzerzugänge) in der scenemodels DB einrichten, damit auch abweichende Höhendaten verarbeitet werden können)
  • Hinzufügen der /Models und /Airports Verzeichnisse.
  • Erstellung der apt.dat.g der verwendeten Flughäfen.
    Torsten wird das Script bald im öffendlichen Git-Verzeichnis hochladen.[2]

Im Hangar

Cessna 182S

Cessna 182S in neuer Livery für benutzerdefinierte Zulassungen

Heiko Schulz hat an einem Update für die Cessna 182S gearbeitet, das einen weiteren Meilenstein in Richtung eines möglichst real wirkendem Flugzeuges darstellt. Das Team bestehend aus Heiko, Gilberto Agostinho und Bennedikt Hallinger kann nach einiger harter Arbeit der Öffendlichkeit zahlreiche neue Features vorstellen:

Dies wurde bislang erreicht:

  • Die Flugzaugleistung stimmt mit dem POH nun in ziemlich allen Höhen genau überein (Abweichungen <5%).
  • Die Davtron Uhr Zeigt nun die Zeit und temperatur und kann jetzt sogar als Stoppuhr verwendet werden. Der Flight timer ("FT") wird zurückgesetzt, indem man den Control-Knopf länger als 3 Sekunden drückt; die elapsed-time ("ET") wird beim ersten Drücken gestartet, beim zweiten gestoppt und beim dritten zurückgesetzt. Über den roten Knopf kann zwischen Temperatur und Batteriespannung gewechselt werden (Zur Unterscheidung wird hinter der Spannung ein "E" angezeigt).
  • In den Checklisten befinden sich die Operationen des POH Handbuches.
  • Das neue Kraftstoffsystem simuliert neben der Tankauswahl auch das Ausgleichsventil (Crossfeed) bei schlecht balancierten Flügen und Schwerkraftseinflüsse.
  • Priming kann realistisch durchgeführt werden, wenn "complex engine procedures" in den Flugzeugoptionen gewählt wurden. Für den erfolgreichen Motorstart sollte die Checkliste befolgt werden. Bei kaltem Wetter sollte man das Benzin etwas länger fließen lassen (1-2 Sekunden). Sollte es zu kalt werden muss der preheater (-> Ground Equipment) zum Vorheizen verwendet werden.
    Wenn der Motor "warm" ist (~75°F) kann auf das Priming auch komplett verzichtet werden (vorausgesetzt das verbleibende Benzin im Verteiler hat sich noch nicht verflüchtigt; sollte es trocken sein, wie etwa vor dem ersten Start, muss etwas Benzin mit dem Primer eingepumpt werden).
  • Im Rahmen des Preflight Checks sollte auch nach Wasserbildung in den Flügeltanks, aber auch beim Kraftstoffsieb (vorne rechts) und Fuel Selector (Unter dem Flugzeug)
  • Im Winter (<20°F/-6°C) kann das winterization kit (Platten die einen Teil der Luftansaugung verschließen) verwendet werden, damit das Öl ordentlich warm bleibt. Ist das Öl zu kalt beginnt der Motor zu stottern und gibt nicht mehr die volle Leitung ab.
  • Wenn die Kabine nicht geheizt wird, beginnen die Scheiben von innen zu beschlagen und frieren. Öffne dann die Scheiben und ziehe den Heizhebel Defrost Lever.
  • Der Ölverbrauch spielt nun auch eine Rolle. Prüfe deshalb beim Preflight Check immer den Ölstand (Kappe oben rechts auf der Flugzeugnase) und nehme etwa alle 50 Stunden einen Ölwechsel vor, da sonst das Öl verschleißt und dadurch der Verbrauch stark ansteigt.
  • Mehrere Start-up Voreinstellungen sind nun verfügbar. Du kannst entweder alle Einstellungen vom letzten Flug übernehmen oder aus "cold-and-dark" / "ready for takeoff" / "cruise" auswählen. Die "Auto" Option Wählt zwischen den letzten dreien, jeh nachdem wo du startest (parking position->cold-and-dark; runway->RfT, in-air->cruise). Weitere Details findest Du unten.
  • Das GMA 340 Audio panel ist nun funktionsfähig und unterstützt die Feineinstellung der radios, NAV/DME/ADF idents und marker beacons.
  • Das radio stack hat weitere Verbesserungen und kleinere neue Funktionen erhalten, sodass es nun voll funktionsfähig sein sollte; zum Beispiel geht das DME jetzt mit den gewählten Frequenzen richtig.
  • Der Transponder default VFR-Code (Der durch das Drücken des VFR-Buttons aktiviert wird) kann nun geändert werden, indem die /instrumentation/transponder/factory-vfr-code property geändert wird.
  • Das Elektriksystem wurde erweitert, sodass alle Sicherungen funktionieren. Alle Instrumente, die auf Strom angewiesen sind, sollten jetzt auch "korrekt" versagen, sobald sie nicht mehr versorgt werden.
  • Eine Neue Livery mit benutzerdefinierter Zulassung ist verfügbar.
  • Clickspots wurden verbessert
  • On-screen Hilfstexte sind nun für fast alle Cockpitelemente verfügbar


Startphasen:

Neuer Aircraft Options Dialog

Die Cessna speichert nun grundsätzlich alle Schalter und wichtigen Zustände für die nächste Nutzung ab. Alternativ kann noch zwischen weiteren Startphasen (startup states) gewählt werden. Diese Startphasen kannst Du über den Aircraft Options Dialog im Spiel steuern. FlightGear lädt beim Start automatisch in dem Status, der im letzten Flug gewählt wurde, vorausgesetzt im Launcher wurde kein --state Parameter angegeben.
Standardmäßig wird der status auto verwendet, also FlightGear entscheidet basierend auf der Ladeposition, welcher Status gewählt wird: Wenn eine Startbahn als Ladeort gewählt wurde, lädt das Flugzeug ready-for-takeoff; Bei der Wahl einer Parkposition wird ein parkendes Flugzueg geladen und die in-air Position lädt die C182S im vollen Flug. Wenn der "saved" state gewählt wird, kann man genau so weitermachen, wie man sein Flugzueug nach dem letzten Flug hinterlassen hat.

Du kannst natürlich auch den derzeitigen Stand mit den Launcher überschreiben. Damit lädt FlightGear nur für diesen Flug in dem gewählten Status (der gespeicherte Zustand wird jedoch nicht geändert). Somit kann man einfacher zum Beispiel zwischendurch den Landeanflug üben. Die initialisierung der Startphase ist intelligent und passt sich der gegebenen Startposition (etwa in der Luft) an.

Diese Startphasen sind :

  • --state=auto Wählt die Einstellung abhängig vom Ort (in-air=cruise; parking=parking; alles andere=take-off).
  • --state=parking Cold-And-Dark sowie gesichert am Boden; preflight checks noch ausstehend.
  • --state=take-off Ready for Takeoff mit Motor im Leerlauf.
  • --state=cruise Motor läuft bei Reisegeschwindigkeit (in Verbindung mit in-air-start)
  • --state=approach Motor läuft bei Reisegeschwindigkeit (in Verbindung mit in-air-start)

Beim in-air-startbeträgt der Airspeed 100kts, soweit nicht im launcher anders angegeben >0 (e.g. --vc=5).

Beispiele:

  • Anflug auf EDDM: fgfs --aircraft=c182s --state=auto --airport=EDDM --offset-distance=6 --altitude=3500 --timeofday=noon
  • Anflug auf EDDM ohne Motorleistung: fgfs --aircraft=c182s --state=take-off --airport=EDDM --offset-distance=6 --altitude=3500 --timeofday=noon (->engine idles; wenn --state=parking angefügt wird kommt man in die erfahrenswerte Situation, ohne Motor und mit verschlossenen Pitotrohren zu gleiten)


Complex engine procedures:

Clickspots für die Entwässerung am Kraftstoffsieb und Selector
Sitz der Ölkappe

Wenn Du die neue Complex engine Procedures and failures Option wählst, wird das Verhalten des Motors um einiges realistischer. Besonders der Motor benötigt dann das Priming um zu starten (Siehe den oberen Artikel, Checklisten im Spiel und/oder das POH PilotenHandbuch als Hilfe). Wenn du zu viel pupst, kann zu viel Benzin in den Motor gelangen (Setze Mixture auf "idle cutoff" und den Schubhebel zwischen 1/2 und vollschub, dann starten. Wenn der Motor zündet sollte Mixture auf "full rich" und der Schubhebel auf idle geschoben werden). Wenn es zu kalt sein sollte, muss der Motor vorgeheizt werden. Wenn das Öl zu kalt ist, dann kann der Motor keine Volle Leistung mehr abgeben und sogar stottern. Setze das Winter kit ein, wenn die Temperatur dauerhaft unter -6°C/20°F liegt.

Wenn du ebenfalls Allow Fuel Contamination wählst, kann der Treibstoff mit Wasser oder Sedimenten verunreinigt werden, also gehe die Preflight Checks ordentlich durch: Untersuche die Flügeltanks (unterhalb der Tanks), Das Kraftstoffventil fuel selector valve (unter dem Flugzueg) sowie das Kraftstoffsieb (rechts an der unteren Front nahe der Kühlklappe (cowl flap)).

Mit Allow Oil Management wird der Ölverbrauch des Motors aktiviert. Die Verbrauchsrate basiert größtenteils auf die Drehzahl, das Alter des Öls spielt aber auch eine Rolle. Du kannst Öl nachfüllen oder einen kompletten Ölwechsel vornehmen. Klicke dazu auf die Ölkappe (links auf der Flugzuegnase), es sollte sich dann der Oil Management Dialog öffnen. Wenn der Ölstand zu sehr sinkt, steigt die Temperatur bis zu dem Punkt, an dem der Ölfilm nicht mehr schmiert und der Motor schlagartig festläuft.


Szenerie-Abteilung

New LIEO custom Airport/Scenery

maxkant1 hat den neuen custom airport und die Scenery von Olbia Costa Smeralda (LIEO) entworfen.

LIEO Apron 1 LIEO Apron 1 Cargo Area LIEO Terminal 2


Einen kurzen Überblick gibt es hier: video

Weitere Details sind im Forum zu finden.

Das Pack kann hier heruntergeladen werden!

Community News

FlightGear auf Facebook

Seit Dezember 2010 ist FlightGear auch auf Facebook mit einer offiziellen englischen Facebook-Seite vertreten. Wenn Du einen Account hast lohnt sich das Vorbeischauen besonders. Natürlich freuen wir uns über ein Abo oder Likes.

FlightGear on Google+

Seit November 2011 existiert eine FlightGear page auf Google+. Wenn du es noch nicht getan hast, kannst Du auch darüber über FlightGear-Neuigkeiten, nette Screenshots und Release-Infos benachrichtigt werden.

FlightGear bei Instagram

JMaverick16 hat sich bereit erklärt, den @flightgear_sim Instagram-Account zu führen. Er sucht für seine Arbeit noch weitere Autoren, auch Feedback ist willkommen.[3]

FlightGear bei Discord

Es gibt einen FlightGear Discord Server mit etwa 350 Mitgliedern. Trete FlightGear bei Discord bei und diskutiere mit.

Mitarbeiten

Übersetzer gesucht

En.gif The FlightGear Wiki still needs help for translating it into various languages. If you are interested in making the FlightGear Wiki multilingual, start at Help:Translate.
Fr.gif Le wiki de FlightGear a toujours besoin d'aide pour être traduit en différentes langues. Si vous êtes intéressé par le rendre multilingue, commencez par lire Help:Traduire.
De.gif Das FlightGear Wiki benötigt immer noch Hilfe bei der Übersetzung in verschiedene Sprachen. Wenn Du Interesse daran hast, das FlightGear Wiki mehrsprachig zu machen, dann fang doch mit Help:Übersetzen an.
Nl.gif De FlightGear Wiki kan nog steed hulp gebruiken bij het vertalen van artikelen. Als je interesse hebt om de wiki meertalig te maken, raden we je aan om een kijkje te nemen bij Help:Vertalen.
Es.gif La wiki de FlightGear todavía necesita ayuda para traducirla a varios lenguajes. Si estás interesado en hacer la FlightGear wiki multilingüe, entonces comienza en Help:Traducir.
Cat.gif La wiki de FlightGear encara necessita ajuda per traduir-la a diverses llengües. Si esteu interessat en fer la wiki de FlightGear multilingüe, llavors comenceu a Help:Traduir.
Pt.gif A wiki de FlightGear ainda necessita de ajuda para traduzi-la em vários idiomas. Se estás interessado em tornar a wiki de FlightGear multi-lingual, por favor começa em Help: Traduzir.
Zh.gif FlightGear 百科仍然需要志愿者将其翻译为各种语言。如果你有兴趣让FlightGear百科支持更多语言, 你可以查看 Help:Translate.

FlightGear Logos

Solltest Du graphische Elemente für deine FlightGear Website (Hangar, YouTube-Kanal, o.ä.) suchen, wirf doch einen Blick auf die FlightGear Logos. Und falls Du eine künstlerische Ader hast, fühl Dich frei, eigene Designs zu erstellen und hier hochzuladen.

Screenshots

Das FlightGear-Projekt benötigt ständig Screenshots, welche neue Features seit dem letzten Release zeigen. Diese sollten von hoher Qualität sein, besonders von inhaltlicher und technischer Seite. Dafür wird empfohlen, die besten Graphikfilter zu nutzen (Antialiasing, Texturenschärfung, etc.). Näheres unter Howto:Gute Screenshots machen.

Screenshot des Monats

FlightGear's Screenshot des Monats Februar 2018 ist The Sound of Silence von Starsheep

The Sound of Silence - Starsheep

Kandidaten für den besten Screenshot im März können in diesem Forum Thread eingereicht werden. Beachte auch die Teilnahmeregeln im ersten Post. Aus Gründen der Zweckmäßigkeit werden, wenn alle Kandidaten eingereicht wurden, alle Einträge in einem separaten Thread zusammengefasst, wo auch das Voting stattfinden wird. Am Ende des Monats, nach Abschluss des Votings, wird der beste Screenshot in dieser Newsletter präsentiert.

Belege

Belege
  1. Torsten Dreyer  (Feb 6th, 2018).  Re: [Flightgear-devel] Making containers fly: FlightGear scenery goes docker .
  2. Torsten Dreyer  (Feb 11th, 2018).  [Flightgear-devel] Status update: next world scenery build .
  3. J Maverick 16  (Jan 14th, 2018).  FlightGear on Instagram .