De/Dornier Do X

From FlightGear wiki
Jump to: navigation, search
Dornier Do X
FGAddon
DO-X.jpg
Typ Flugboot, Verkehrsflugzeug, Historisches Flugzeug
Konfiguration Hochdecker, Push-Pull-Flugzeug, Double-deck aircraft
Antrieb Kolbenmotorflugzeug, Twelve-engine aircraft
Hersteller Dornier
Autor(en)
  • Emmanuel Baranger (3D, FDM)
  • Pierre Geoffroy (FDM)
  • Marc Kraus (Panel)
FDM YASim
--aircraft= dox
Stand Frühe Produktion
 FDM Stars-3.png
 Systeme Stars-4.png
 Cockpit Stars-4.png
 Modell Stars-4.png
Entwicklung
 Hangar Helijah hangar
 Webseite Die Webseite für die Entwicklungen von Dornier Do X.
 Repository Die Entwicklungs-Repository des Dornier Do X.
Herunterladen Lade das Flugzeug-Paket des Dornier Do X für die aktuelle stabile Version (2018.2) herunter.
Lizenz GPLv2+

Als es im Jahr 1929 in Deutschland gebaut wurde, war die Dornier Do X das größte, schwerste und kräftigste Flugboot der Welt. Es wurden nur drei gebaut.

Flugzeug Hilfe

Tastatur

Taste Funktion
Shift+B Anker herunterlassen
b Anker einholen (hochziehen)


s Motoren nacheinander starten
Strg+S Motoren nacheinander abschalten
Bild↑ Drehzahl der verbundenen Motoren erhöhen
Bild↓ Drehzahl der verbundenen Motoren verringern
, Drehzahl der linken verbundenen Motoren erhöhen
Shift+; Drehzahl der linken verbundenen Motoren verringern
. Drehzahl der rechten verbundenen Motoren erhöhen
: Drehzahl der rechten verbundenen Motoren verringern
m Gemisch fetter
Shift+M Gemisch magerer


l Innenlichter an/aus
c Innen/Aussenansicht
= Das DO X Engineer Menu öffnen
> Zwichen Pilot/Radio View (Piloten- und Funkraumansicht) wechseln

Motorsteuerung zwischen Pilot und Ingineur

An der Mittelkonsole zwischen den Sitzen des Piloten und Copiloten siehst Du 12 Lampen. 6 links für die backbordseitigen Motoren. 6 rechts für die steuerbordseitigen Motoren.

Rot Motor aus
Gelb Der Motor läuft zwar, ist aber nicht mit den beiden kleinen Schubhebel des Piloten verbunden. Nur der Ingineur kann den Motor in diesem Moment steuern.
Green Der Pilot hat die volle Kontrolle über den Motor

Die zwei Instrumente dort zeigen Dir außerdem die durchschnittliche Drehzahl aller jeweilsseitigen verbundenen Motoren an.

Navigation mit RDF und NDB

  • Wechsele die Ansicht vom Piloten zum Radio Navigation Officer mit Ctrl+ Shift+R.
  • In dem Funkraum (Radio Cabin) findest du ein RDF-Panel. als erstes musst du eine NDB, ILS oder VOR/DME -Frequenz in Reichweite heraussuchen und einstellen.
  • Schalte das Instrument mit dem oberen Schalter an.
  • Nimm das Headset auf und drehe an der "'DREHWINKEL-SCHEIBE", bis das gesetzte beacon-signal am lautesten wird.
  • Wenn Du die maximale Lautstärke hast, klickst Du auf den Bleistift unter dem RDF-panel.

Cockpit

Dies ist eine Beschreibung des Cockpits:

Do X cockpit.png

Geschwindigkeiten und Gewicht

Leergewicht: 28,250 kg (62,280 lb)
Max Abhebegewicht: 56,000 kg (123,460 lb)
Höchstgeschwindigkeit: 211 km/h (131 mph)
Reisegeschwindigkeit: 175 km/h (109 mph)
Reichweite: 1,700 km (1,056 mi)
Reiseflughöhe: 3200 m (10498 ft)

Besondere Funktionen

Dual control

Dualcontrolready.png

Cquote1.png Dornier Do X, phenomenale Erfahrung, Pilot und Funker arbeiten in einigartiger Weise zusammen an der Navigation.
Aepcam Jan 31, 2016 in Dual control - Freie Übersetzung
Cquote2.png

1rightarrow.png Unter Dual control gibt es zu diesem Thema einen Hauptartikel.

Livery selection dialog

In der Dornier Do X ist ein Livery selection dialog mit 5 verschiedenen Liveries verbaut:

  • Abtl. Entwicklung
  • D1929
  • Default
  • IABBN - Die letzte gebaute: Do X3 "Alessandro Guidoni" This is a link to a Wikipedia article für Italien
  • oGalego - O Galego Itinerante - "Star of Vigo"

Innenbeleuchtung

Die Innebeleuchtung kann in der Menüleiste (F10) oder auch einzeln in der "navigation cabin" ein/ausgeschaltet werden.

Medien

Weiterführende Artikel

Externe Links